Geburtstagswünsche


Wilhelm Busch
Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
Sage Dank und nimm es hin
Ohne viel Bedenken.

Joseph von Eichendorff
Schweigt der Menschen laute Lust:
Rauscht die Erde wie in Träumen
Wunderbar mit allen Bäumen,
Was dem Herzen kaum bewußt,
Alte Zeiten, linde Trauer,
Und es schweifen leise Schauer
Wetterleuchtend durch die Brust.

Theodor Fontane
Leicht zu leben ohne Leichtsinn,
heiter zu sein ohne Ausgelassenheit,
Mut haben ohne Übermut;
das ist die Kunst des Lebens.

Theodor Storm
Die blauen Tage brechen an,
Und ehe sie verfließen,
Wir wollen sie, mein wackrer Freund,
Genießen, ja genießen!

Wilhelm Busch
Früher, da ich unerfahren
Und bescheidner war als heute,
Hatten meine höchste Achtung
Andre Leute.
Später traf ich auf der Weide
Außer mir noch mehr Kälber,
Und nun schätz ich, sozusagen,
Erst mich selber.

Geburtstagswünsche ... "Zu jeder Geburtstagsfeier gehört, na klar, das Schenken! Doch untrennbar mit der uralten und schönen Tradition des Schenkens verbunden ist der kurze oder lange Geburtstagsgruß. Wer nicht nur auf einem simplen „Alles Gute“ hängen bleiben möchte, der muss sich für das Geburtstagskind schon persönlichere Geburtstagswünsche einfallen lassen! Ein kleiner Vers, der viel mehr aussagt als nur die in ihm enthaltenen Worte. Er bedeutet auch immer: „Ich denke an dich. Schön, dass es dich gibt.“ Denn wer sich die Mühe macht, einen besonderen Gruß zu verschicken, den belohnt das Leben."

Johann Wolfgang von Goethe
Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah,
Lerne nur das Glück ergreifen,
Denn das Glück ist immer da.

Anzeige

Theodor Fontane
Das Glück, kein Reiter wird’s erjagen,
es ist nicht dort, es ist nicht hier;
lern überwinden, lern entsagen,
und ungeahnt erblüht es dir.

Friedrich Rückert
Ich wünsche, dass dein Glück
sich jeden Tag erneue,
Dass eine gute Tat
dich jede Stund' erfreue!

Friedrich Hölderlin
Und selig, wer im eignen Hause Frieden,
Wie du, und Lieb und Fülle sieht und Ruh;
Manch Leben ist, wie Licht und Nacht, verschieden,
In goldner Mitte wohnest du.

Joachim Ringelnatz
Freude soll nimmer schweigen.
Freude soll offen sich zeigen.
Freude soll lachen, glänzen und singen.
Freude soll weiterschwingen.

Geburtstagswünsche ... "Wer kennt nicht das Problem: Man hat mal wieder eine Einladung zum Geburtstag erhalten und es sogar geschafft, ein tolles Präsent zu besorgen, doch eine wichtige Sache fehlt noch: Wie sollen die Geburtstagswünsche adäquat überbracht werden? Ob man eine Karte drucken oder einen Text aufsagen möchte, entscheidend sind die richtigen Worte. Macht es da nicht Sinn, auf die Worte der größten Dichter und Denker Deutschlands zurückgreifen zu können? Und wie das Sinn macht! Beinahe zu jedem Geburtstag und zu jedem Charakter gibt es passende Sprüche, also ab ins Internet und anderen eine Freude machen!"

Christian Morgenstern
Alles fügt sich und erfüllt sich
musst es nur erwarten können
und dem Werden deines Glückes
Jahr und Felder reichlich gönnen.

Anzeige

Franz Grillparzer
Der Mann bracht' es auf siebzig gar;
das heißt: Von seinem siebenten Jahr
hat all sein Wirken von Kind bis jetzt
nur eine Null ihm zugesetzt.

Julius Sturm
Genieße still zufrieden
den sonnig heitren Tag.
Du weißt nicht, ob hienieden
ein gleicher kommen mag.

Ferdinand von Saar
Das aber ist des Alters Schöne,
dass es die Saiten reiner stimmt,
dass es der Lust die grellen Töne,
dem Schmerz den herbsten Stachel nimmt.

Johann Wolfgang von Goethe
Im neuen Jahre Glück und Heil,
Auf Weh und Wunden gute Salbe!
Auf groben Klotz ein grober Keil!
Auf einen Schelmen anderthalbe!

Friedrich Rückert
Wann sein and'rer Spiegel dir
Will die Jugend zeigen,
In des Liedes Spiegel hier
Ist sie noch dein eigen.

Anzeige