Glückwünsche zum 50. Geburtstag


Der fünfzigste Geburtstag ist ein ganz besonderer. Ein halbes Jahrhundert auf der Welt zu verweilen, bietet Anlass über vieles zu reflektieren und natürlich zu feiern. Schöne Sprüche zum 50. Geburtstag dürfen da nicht fehlen. Sie sind lustig, ernst, nachdenklich, ermunternd oder auch kritisch. So facettenreich, wie die menschliche Natur. Jeder besinnt sich mit 50 Jahren auf das, was getan wurde und das was noch getan werden wird. Eine Sammlung der besten Glückwünsche zum 50. Geburtstag finden Sie bei uns.

Victor Hugo
Vierzig Jahre sind das Alter der Jugend,
fünfzig die Jugend des Alters.

Eduard Möricke
Nicht lange will ich meine Wünsche wählen,
bescheiden wünsch ich zweierlei:
Noch fünfzig solcher Jahre sollst du zählen
und allemal sei ich dabei!

Irischer Segenswunsch
Mögest du an deinem 50. Geburtstag
die Hälfte deines Lebens noch vor dir haben.

August Stindberg
Die Tugend, die sich nach fünfzig Jahren einstellt,
besitzt als Predigt keinen Wert.

Baltasar Gracián y Morales
Mit zwanzig Jahren
ist der Mensch ein Pfau,
mit dreißig ein Löwe,
mit vierzig ein Kamel,
mit fünfzig eine Schlange,
mit sechzig ein Hund,
mit siebzig ein Affe,
mit achtzig – nichts.

Glückwünsche zum 50. Geburtstag ... "Das Schöne am 50. Geburtstag ist, dass der Jubilar bereits auf vieles zurücksehen kann. Anders als bei anderen Geburtstagen ist hier nicht nur der Blick in die Zukunft gelenkt, man kann auch den Jubilar beglückwünschen für all das, was er bereits erreicht hat. Im Beruf, in der Familie oder im Privaten. Das Erreichen von Zielen oder Meilensteinen ruft eine tiefe Zufriedenheit hervor, die jeden glücklich macht. Sprüche zum 50. Geburtstag können einen noch so grüblerischen Menschen an das bereits Geschaffte erinnern und erleichtern einen manchmal schwierigen Geburtstag. Finden Sie hier die passenden Glückwünsche zu 50. Geburtstag!"

Otto Weiß
Monolog vieler Fünfziger: " 's ist ein eigentümliches Gefühl, wen man so den ganzen weiten Weg überblickt, den man zurücklegen mußte, um endlich dort anzukommen, wohin man keinesfalls gelangen wollte!"

Anzeige

Konfuzius
Der Meister sprach:
"Ich war fünfzehn, und mein Wille stand aufs Lernen,
mit dreißig stand ich fest,
mit vierzig hatte ich keine Zweifel mehr,
mit fünfzig war mir das Gesetz des Himmels kund,
mit sechzig war mein Ohr aufgetan,
mit siebzig konnte ich meines Herzens Wünschen folgen,
ohne das Maß zu übertreten."

Sprichwort
Bei 40 beginnt das Altsein der Jungen, bei 50 das Jungsein der Alten.

Georg Herbert
Wer mit zwanzig nicht gut aussieht,
nicht stark ist mit dreißig,
weder reich mit vierzig noch
weise mit fünfzig,
der wird niemals gut aussehen, stark, reich oder weise sein.

Sprichwort
Wer sich in den ersten 50 Jahren um seinen Magen kümmert,
um den wird sich sein Magen während der nächsten 50 Jahre kümmern.

Glückwünsche zum 50. Geburtstag ... "Runde Geburtstage laden immer besonders zum Feiern ein. Ganz speziell der fünfzigste Geburtstag ist ideal um ein großes Fest zu feiern. Es kommt die ganze Familie zusammen, außerdem Freunde und Bekannte. Es gibt oft Reden, oder Gedichte, Zitate von großen Dichtern und Denkern oder ein lustiger Sketch. Da möchte man sich gerne mit ein paar Sprüchen gerne beteiligen. Damit die Glückwünsche zum 50. Geburtstag auch gut ankommen, sollte man etwas über den Jubilar reflektieren und sich überlegen, was wirklich passend ist. Eine große Auswahl der besten Sprüche zum 50. Geburtstag finden Sie hier, passend für jeden Geschmack."

Unbekannt
Ab 50 macht Arbeit weniger Spaß,
aber der Spaß immer mehr Arbeit.

Anzeige

Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck
Das muß ein Esel sein, der mit
fünfzig Jahren noch dieselben Anschauungen hat
wie vor zwanzig Jahren.

Erik Satie
Als ich jung war, hat man mir gesagt: ”Warte nur, bis du fünfzig bist, dann wirst du schon sehen.“ Jetzt bin ich fünfzig und sehe absolut nichts.

Edgar Degas
Mit fünfundzwanzig Jahren kann jeder Talent haben. Mit fünfzig Jahren Talent zu haben, darauf kommt es an!

Henry Blake Fuller
Die Frauen haben die Relativitätstheorie lange vor Einstein entdeckt;
sie haben schon immer fünfzig Jahre gebraucht, um vierzig zu werden.

Julius Stettenheim
Wer schneller sich will als andere sputen,
verfehlt nicht selten ganz sein Ziel:
Wißt, eine Uhr, die in fünfzig Minuten
die Stunde zurücklegt, taugt nicht viel.

Anzeige

Der 50. Geburtstag – eine Erfindung der Moderne


Im alten Ägypten feierten nur die Pharaonen ihren Geburtstag mit einem großen Fest. Bei den alten Griechen wurden Geburtstage dagegen große Feiertage, die meist von den Menschen, die an diesem Tag geboren waren, gleichzeitig mit einem großen Stadtfest gefeiert wurden. Man hielt Reden, machte Geschenke und schaute in die Zukunft. Denn die alten Griechen waren überzeugte Anhänger der Astrologie und gingen davon aus, dass der Tag unserer Geburt Einfluss auf unser Schicksal hat. Mit der Christianisierung verschwand jedoch der Brauch, Geburtstage zu feiern und Geburtstagswünsche zu übermitteln. Das lag nicht zuletzt daran, dass in der Bibel nur vier Mal ein Geburtstag überhaupt erwähnt wird, und jedes Mal nichts Gutes bedeutete. Im 1. Buch Mose lässt der Pharao an seinem Geburtstag z.B. einen Bäcker enthaupten. Bei der einzigen Erwähnung eines Geburtstags im Neuen Testament geht es ebenfalls um einen Mord. Herodes ließ an seinem Geburtstag Johannes den Täufer enthaupten. Einige christliche Gruppen lehnen deshalb das Feiern von Geburtstagen bis heute ab.

Ab dem Mittelalter feierten gekrönte Häupter ihren Geburtstag, aber erst nach der Französischen Revolution wurde es schließlich ein Fest für jedermann, das aber lange Zeit eher bescheiden gefeiert wurde. Ein kleiner Gruß reichte meist aus. Da Geburtstage früher so wenig Beachtung fanden, gibt es leider kaum historische Quellen, aus denen man erfahren könnte, wie man früher einen runden Geburtstag gefeiert hat.
Nicht Geburtstagswünsche und Sprüche, aber seinen 50. hat er offenbar nicht gefeiert. Am 27. August 1799, am Tag vor seinem runden Festtag, schrieb er einen ausführlichen Brief an seinen Freund Friedrich Schiller über Nachbarn und Bekannte und Mietprobleme. Dass er am nächsten Tag 50 wird, erwähnt er nicht. Schiller antwortete ihm am 28. August – also direkt an Goethes 50. Geburtstag - und schreibt nicht einmal ein paar Glückwünsche zum 50. Geburtstag seines Freundes. Auch in einem Brief vom Vortag geht es nur um einen Umzug und allgemeine Probleme. Goethe feierte diesen Tag wohl nur im kleinsten Kreise, während er dann 30 Jahre später zu seinem Achtzigsten dann wirklich ein rauschendes Fest veranstaltete. Die hochherrschaftliche Gästeliste liegt bis heute in den Archiven. Die Sitten hatten sich in den Jahren nach der Französischen Revolution eindeutig verändert, und Geburtstage waren inzwischen um einiges wichtiger geworden.

Der besondere 50. Geburtstag


Die Tradition, den 50. Geburtstag groß zu feiern, entstand aber erst im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, als auch Zeitungen immer üblicher wurden und sie regelmäßig über die runden Festtage der großen Bürger ihrer Stadt berichteten. Der 50. scheint seitdem Menschen alleine aufgrund seiner Zahl zu faszinieren, da 50 nun mal die Hälfte von Hundert ist. Außerdem ist es selbst heute noch so, dass man nicht davon ausgehen kann, wirklich Hundert Jahre alt zu werden.

An seinem 50. Geburtstag hat man üblicherweise über die Hälfte seines Lebens gelebt. Gleichzeitig ist man auch kein Suchender mehr. Mitmenschen, Freunde und Familie können sehen, was der Jubilar in seinem Leben erreicht hat oder vielleicht noch erreichen wird. Der Fünfzigste ist sozusagen der Zenit des Lebens, der absolute Höhepunkt, der Rückblicke ergiebig macht, aber trotzdem auch noch einen Blick in die Zukunft und weitere Pläne zulässt.

In den immer noch bestehenden Monarchien Europas ist es deshalb bis heute üblich, dass der 50. Geburtstag des Monarchen oder der Monarchin bzw. des Thronfolgers oder der Thronfolgerin fast schon einem Staatsakt gleichkommt. Es werden anderen Staatsoberhäupter aus befreundeten Ländern eingeladen, Erinnerungsmünzen veröffentlicht, ein Festbankett und eine Festvorstellung gegeben.

Darin ist zu erkennen, dass der 50. Geburtstag durchaus auch zum Anlass genommen wird, das soziale Netzwerk diplomatisch zu pflegen und auszubauen. Viele laden heute zu ihrem runden Geburtstag auch Geschäftsfreunde ein oder organisieren am Arbeitsplatz ein kleines Fest. Der Fünfzigste wird zum Anlass genommen, Kontakte zu pflegen und auszubauen.

Der 50. Geburtstag ist deswegen oft zweigeteilt. Ein Teil gehört dem erweiterten Umgangs- und Bekanntenkreis, ein anderer der engsten Familie und den Freunden, die einem wirklich nahe stehen.

Der 50. Geburtstag – von bescheiden bis prächtig


Es gibt Geburtstagskinder, die überhaupt nicht feiern wollen und an diesem runden Tag lieber verreisen. Denn dieser runde Geburtstag hat im Gegensatz zu vielen anderen den Ruf, dass er wirklich „richtig“ gefeiert werden muss. Für die meisten bedeutet das, dass sie einen langen Festtag organisieren und unzählige Geburtstagssprüche und Wünsche zum 50. Geburtstag gesagt bekommt.

Meist beginnt der Tag wie alle anderen Geburtstage mit einem besonders schönen Frühstück im engsten Kreis. Mittags oder nachmittags wird bei einem kleinen Lunch oder einem Empfang mit entfernteren Freunden oder Geschäftsleuten gemeinsam angestoßen. Das Geburtstagskind lädt dazu ein, und alle Eingeladenen kommen mit Blumen und einem kleinen Geschenk. Wer nicht mitten im Berufsleben steht, hat trotzdem meist nachtmittags bereits einen Termin, denn auch in diesem Fall kommen die weiter entfernten Bekannten und Verwandten gerne am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen und einem Gläschen Sekt.

Die wirklich große Geburtstagsfeier steigt dann abends, wenn sich die ganze Familie mit den engsten Freunden zu einem großen Essen trifft. Das Essen kann privat organisiert werden, aber je nach Anzahl der Gäste sogar in einem größeren Saal mit Buffet stattfinden. In den allermeisten Fällen wünscht sich der Jubilar oder die Jubilarin jedoch eine etwas intimere Feier in einem Nebenraum eines Restaurants. Manchmal bieten sich auch besondere Event-Locations an, die zum Lebensstil und den Hobbys des Geburtstagskindes passen.

Je nach Geldbeutel sind auch regelrechte Groß-Events möglich mit gemeinsamen Reisen oder Essen in besonderen Restaurants. Manche können diesen Tag nicht groß genug feiern, und nur die Phantasie und die eigenen finanziellen Möglichkeiten setzen hier die Grenzen.

Wen lädt man wie zum 50. Geburtstag ein?


Bevor man die ersten Einladungskarten verschickt, ist es wichtig, einen genauen Überblick zu bekommen, wer eigentlich alles kommen will. Meist hat man viel mehr entfernte Bekannte und auch Freunde, als man glaubt. Und alle wollen kommen, und selbst will man sich diese Gelegenheit zum Auffrischen alter Bekanntschaften meist auch nicht nehmen lassen.

Deshalb lohnt es sich, den Tag in mehrere Etappen aufzuteilen. Nur wirklich wohlhabende Menschen werden es sich leisten können, alle ihre Bekannten, Freunde und Verwandte zu einem unvergesslichen Dinner am Abend gemeinsam laden zu können.
Damit es zu keinen Verwicklungen kommt, ist es am besten, vorher eine Namensliste zu machen und zu überlegen, wer am Nachmittag und wer am Abend kommen soll. Nachmittags kann es Kaffee und Kuchen und ein Glas Sekt geben. Wenn der Geburtstag zufällig im Sommer stattfindet, bietet sich auch ein kleiner privater Empfang im Garten an.

Für die Nachmittagseinladungen empfiehlt es sich einen bestimmten Zeitraum anzugeben, damit niemand unerwünscht sitzen und hängen bleibt. „Von 14 bis 17 Uhr möchte ich gerne mit euch auf meinen runden Geburtstag anstoßen“, ist eine Formulierung, die jeder versteht. Dazu können Kärtchen verschickt werden. Allerdings ist es unserem digitalen Zeitalter auch immer mehr üblich, über die sozialen Netzwerke einzuladen. Typisch plant man bei „Facebook“ eine „Veranstaltung“ und klickt dazu die Freunde an, die kommen sollen. Das ist vielleicht etwas unpersönlich, hat aber den Vorteil, dass man immer einen Überblick darüber hat, wer nun wirklich kommt oder wer einen Besuch nur eventuell plant. Außerdem kann man auf diese Art auch recht unkompliziert etwas entferntere Freunde einladen, deren Adresse man vielleicht gar nicht so genau kennt.

Ähnlich verhält es sich, wenn man einen geschäftlichen Geburtstagsempfang am Arbeitsplatz plant. Hier kann die Einladung dann auch per Email oder Hauspost erledigt werden.

Festlich wird dagegen dann die Einladung für das große Hauptfest am Abend. Welche Karte und Texte man wählt, hängt völlig vom persönlichen Geschmack ab. Es gibt sehr elegante Einladungskarten, aber auch lustige und sogar nachdenkliche. Manche titulieren die Einladung mit „Halbzeit“ oder „Ich bin ein Oldie“, andere formulieren schlicht „Ich feiere meinen 50. Geburtstag. Die Sprüche zum 50. Geburtstag sollten immer dem persönlichen Geschmack entsprechen.

Zum Ort und Zeitpunkt kann man bei gehobenen Festen durchaus auch den Dresscode angeben. Manche Gäste sind für einen Hinweis sehr dankbar.

Die Einladungskarten selbst sind dann entweder sehr schlicht als „Einladung zum 50. Geburtstag“ formuliert, oder man schreibt kleine Einladungstexte, die auch wieder vollkommen vom persönlichen Geschmack abhängig sind. Oft liest man auf Einladungskarten Sprüche wie „bring gute Laune mit“ oder auch „Wir lassen uns vom zunehmenden Alter die Laune nicht verderben und feiern bis in den frühen Morgen“ als Einladungstexte. Es eignen sich aber auch gut Zitate oder Gedichte von berühmten Dichtern und Denkern.

Was bringt man mit?


Ein Geburtstagsgeschenk zum 50. Geburtstag kann natürlich sehr persönlich sein. Dann ist die Größe des Geschenks nicht ausschlaggebend. Oft machen sich Familienmitglieder wochenlang Gedanken und finden dann am Ende genau das richtige, um der geliebten Person eine ganz persönliche Freude zu bereiten.

In manchen Familien ist es üblich, dass man gerade zum 50. Geburtstag zusammenlegt und dem Jubilar oder der Jubilarin Geldgeschenke schenkt, damit sich dieser/diese einen großen Wunsch erfüllen kann, wie z.B. eine lang ersehnte Reise nach New York, eine besonders teure Opernkarte, ein Kunstwerk oder ein Möbelstück, von dem man lange geträumt hat.

Geschäftsfreunde und weiter entfernte Freunde, die nur am Nachmittag erscheinen, werden in diese privaten Sammelaktionen meist nicht eingeschlossen. Typisch bekommen Männer einen besonders guten Rotwein oder einen Cognac, während Frauen Blumen, Pralinen oder einen Seidenschal erhalten. Allerdings ist bei Frauen auch heute eine gute Flasche Wein oft durchaus willkommen.

Das ganz andere Geschenk zum Fünfzigsten


Viele Menschen engagieren sich heute sehr stark in einem sozialen Bereich. Wenn man das weiß, freuen sich die Geburtstagskinder oft sehr über eine Spende, da die meisten Fünfzigjährigen heute in der glücklichen Lage sind, dass sie eigentlich alles haben, was sie brauchen und deshalb oft auch keine besonderen Wünsche haben. In diesen Fällen lohnt es sich durchaus, mal die Angebote der verschiedenen Stiftungen und Organisationen anzuschauen. Viele Verbände und Organisationen – seien es Kinderschutzverbände oder Tierschutzverbände – bieten heute Geschenkkarten für Spenden an. Es gibt auch Organisationen, die für die Entwicklungshilfe arbeiten, über die man z.B. eine Ziege kaufen kann. Die Ziege geht an eine Familie in Afrika, der Schenkbeweis wird als Geburtstagsgeschenk in einer Geburtstagskarte mitgebracht. Solche Gaben lösen heute in vielen Kreisen oft mehr Freude als eine Flasche Wein aus.

Was man schenkt, hängt aber letztendlich immer vom Beschenkten und von den Umständen ab. Wichtig ist nur, dass die Geburtstagssprüche zum 50. von Herzen kommen.

Geburtstagswünsche und Gedichte zum 50. Geburtstag


Das Geschenk zum Fünfzigsten muss in allen Fällen jedoch von einer Karte inklusive der persönlichen Geburtstagswünsche zum 50. Geburtstag, oder Geburtstagssprüche und Gedichte, begleitet werden.

Die Auswahl der Texte oder Geburtstagssprüche ist riesig, und auch hier ist der Ton vollkommen von der Situation und vom Geschmack abhängig. Üblich ist jedoch, dass man dem Jubilar oder der Jubilarin wünscht, noch weitere 50 glückliche Jahre zu leben. Nicht nur Frauen freuen sich außerdem darüber, wenn man ihnen nicht nur etwas wünscht, sondern ihnen auch dazu gratuliert, dass sie immer noch so jugendlich sind und natürlich kein Mensch das richtige Alter erkennen kann.

Wer Talent zum Dichten hat, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen, und an diesem Tag ein hübsches Gedicht über das Geburtstagskind schreiben! Solche persönliche Sprüche oder Gedichte zum 50. Geburtstag sind immer sehr willkommen, vor allem dann, wenn sie bei der Feier auch noch persönlich vorgetragen werden. Besonders talentierte Familienmitglieder und Freunde gestalten manchmal auch Sketche und kleine Theaterstücke und führen sie vor.